Korb flechten

Der Trick mit dem Korb flechten

Einen Korb flechten ist nicht nur den Korbflechtern auf Mittelaltermärkten vorbehalten. Körbe flechten kann jeder, der nicht zwei linke Hände besitzt. Einige Tipps können dennoch nicht schaden.

Materialien zum Korb flechten

Die gängigsten Flechtwerkstoffe sind Peddigrohr, Weide und Stroh. Mit Bast, Stoffbändern, Gräsern oder Binsen sind auch tolle Flechtwerke möglich. Alle benötigten Materialien gibt es in Bastelläden und Onlineshops, die sich auf den Kreativbereich spezialisiert haben. Für die Bearbeitung der Flechtartikel sind außerdem Schere, Seitenschneider, Gartenschere und Zollstock nützlich. Eine Stricknadel sollte auch immer zur Hand sein. Für den Boden des Korbes gibt es sogenannte Flechtböden, die es in verschiedenen Formen und Stärken gibt. Aus einer Holzplatte ist schnell ein Flechtboden selbst hergestellt.

Korb flechten: Den Boden vorbereiten

Zuerst werden der Boden und das Peddigrohr vorbereitet. Ein gekaufter Flechtboden enthält bereits die Löcher, durch welche die Staken, die aufrechten Flechtfäden, gefädelt werden. Wird die Bodenplatte selbst hergestellt, muss eine ungerade Anzahl an Löchern hineingebohrt werden. Das Peddigrohr muss vor dem Korb flechten unbedingt für fünf bis zehn Minuten in Wasser eingeweicht werden, damit es nicht bricht. Anschließend wird immer durch zwei nebeneinanderliegende Löcher eine Stake eingefädelt, sodass unter dem Boden eine Schlaufe entsteht. Am Schluss wird ein Ende der Stake durch das letzte Loch geführt und das andere Ende durch die Schlaufen gefädelt.

Das Flechten kann beginnen

Das Peddigrohr wird abwechselnd vor und hinter eine Stake gelegt und dabei immer fest nach unten gedrückt. Ist ein Peddigrohr zu Ende, wird das Ende nach innen gelegt, etwas überstehen gelassen und ein Neues genommen. Solange weiter flechten, bis die gewünschte Höhe erreicht ist. Danach die Staken erneut gut anfeuchten, um sie biegsamer zu machen. Anschließend die Enden in das Flechtwerk stecken (hier kann die Stricknadel helfen). Mit einer Zange die abstehenden Peddigrohre im Innenraum abknipsen. Fertig ist der Korb!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *